Kunst und Kultur nach Corona – Quo Vadis?

29. Steinberg Dialog vom 28.04.2020

die Region Braunschweig-Wolfsburg zählt in ihrer kulturellen Vielfalt zu den führenden Regionen in Deutschland.

Einige Museen und Festivals besitzen Weltrang, Theater bieten den Besuchern zwischen Harz und Heide ein lückenlos-attraktives Programm. Wie die Lage für die Kulturakteure im Sommer 2020 ist, muss hier nicht beschrieben werden. Aber vielleicht ist jetzt die Zeit darauf zu schauen, was die Zukunft bereit hält. Gibt es Chancen und Hoffnung, diese Stärke der Region zu erhalten? Wird eine Veränderung des Urlaubsverhaltens nach Corona vielleicht mehr Besucher in die heimischen Attraktionen spülen?

Wir freuen uns außerordentlich über gleich drei Gäste, die einen Blick aktuell und vielleicht auch nach vorne wagen. Herzlich willkommen Dagmar Schlingmann, Generalintendantin des Staatstheaters Braunschweig, Dr. Andreas Beitin, Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg und Florian Battermann, Intendant des privaten Theaters „Komödie am Altstadtmarkt“ in Braunschweig mit dem Thema.

Leider können wir Sie diesmal nicht persönlich auf Nordeutschlands schönster Alm begrüßen, sondern sind zu Gast beim Filmteam des Arbeitgeberverbandes Region Braunschweig, verstärkt durch unseren Technik-Sponsor filmpunktton aus Wolfsburg und der Moderatorin Jennifer Haacke.